Pythium- und Rhizoctoniapilze

bei Kakteen und Sukkulenten

Kakteenpflege - Pythium- und Rhizoctoniapilze

Ursache:
Zu hohe Luftfeuchtigkeit und unvollständig verrottetes organisches Substrat. Bei Kakteensämmlingen kann eine komplette Aussaat durch diese(n) Pilz zerstört werden!
Diese Pilzarten treten auf Grund der erforderlichen Luftfeuchtigkeit normalerweise meist nur bei der Anzucht auf.

Auswirkung:
weiße spinnwebenartige Myzel überwuchern die Erde. Kakteensämlinge welche befallen sind, werden glasig und dadurch vernichtet.

Verhindern oder Bekämpfen:
Vor der Aussaat Schalen, Abdeckung, Töpfe, Werkzeug penibel reinigen bzw. desinfizieren. Substrat dämpfen oder im Backofen oder Mikrowelle sterilisieren. Samen mit Trockenbeizmittel behandeln. Mit fungiziden Gießwasser angießen.

Vorbeugen ist besser als Bekämpfen!

nicht parasitäre Schädigungen

Viruskrankheiten

Pilzkrankheiten

Tierische Schädlinge

Copyright © 2007 www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de