Vermeidung von Krankheiten und Schädlingen

bei neuen Kakteen und Sukkulenten

Vermeidung von Schädlingen und Krankheiten

Ursache:
Schadinsekten oder Pilze bei neuen Kakteen und Sukkulenten.

Auswirkung:
Übertragung auf andere Pflanzen einer Sammlung möglich.

Verhindern oder Bekämpfen:
Damit man nicht durch neue Pflanzen Schädlinge oder Pilze in eine Kakteensammlung eingeschleppt werden, ist es sehr wichtig, das neue Pflanzen erst einmal getrennt gestellt werden.
Zu erst werden diese in neues und frisches Substrat getopft. Dabei kann man schon einmal feststellen ob die Wurzeln gesund sind. Nach dem umtopfen werden die Pflanze für ein paar Wochen warm mit Schutz vor direkter Sonne aufgestellt. Dabei beobachtet man die Neuerwerbung genau. Im Zweifelsfall bringt das Absuchen mit einer Lupe genaue Erkenntnis ob eine neue Pflanze wirklich frei von Schadinsekten oder schädlichen Pilzen ist. Zeigen sich nach mehreren Wochen keine Schadinsekten oder Schadpilze, können die neuen Kakteen zu den anderen gestellt werden.
Stellt man Schadinsekten oder Pilzbefall fest wird der betroffene Kaktus entsprechend behandelt bzw. vernichtet. So kann man zumindest eine Ausbreitung in der bestehenden Sammlung vorbeugen.

Vorbeugen ist besser als Bekämpfen!

nicht parasitäre Schädigungen

Viruskrankheiten

Pilzkrankheiten

Tierische Schädlinge

Copyright © 2007 www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de